Ihr Weg zu uns!

app-fenster.de"

Information zur DIN EN 13724 für Briefkästen

Die aktuelle europäische Norm legt für Briefkastenanlagen spezielle Anforderungen und Prüfverfahren fest *. So muß z.B. ein Prüfumschlag im Format C4 (229x324 mm) ohne ihn zu falten oder zu beschädigen zugestellt werden können. Die Einwurfgröße wird deshalb mit einem Mindestmaß von 325mm (max. 400mm) bei Quereinwurf und 230mm (max. 280mm) bei Längseinwurf festgelegt. Die Einwurfhöhe muß mindestens 30mm betragen, darf jedoch 35mm nicht überschreiten. Außerdem wird für Postgut im Format C4 eine Mindeststapelhöhe von 40mm festgelegt (Mindestvolumen). Zum Schutz vor unbefugtes Entnehmen sind Entnahmesicherungen vorzusehen, Sichtfenster dürfen zur Gewährleistung der Vertraulichkeit nicht vorhanden sein.

Zusätzlich werden Anforderungen bezüglich Korrosionsbeständigkeit, Wasserdichtheit und Einbruchschutz gestellt. Wichtige Eckpunkte sind dabei:
  • Gewährleistung der Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion nach EN 1670
  • Festlegung der erlaubten Menge eindringenden Wassers (Regentest)
  • Widerstandsfähigkeit bei Einbruch durch Verwendung stabiler Materialien sowie Schlösser mit einer Einteilung in 2 Sicherheitsstufen mit einer jeweils festgelegten erlaubten Verformung bei Belastung mit 150 N (Stufe 1) und mit 220 N (Stufe 2).
  • zur Gewährleistung der Sicherheit dürfen keine scharfen Kanten an den Bauteilen vorhanden sein.

Alle von uns verwendeten Briefkastenanlagen der Marken JU und RENZ erfüllen diese DIN-Norm!

* Nationale Abweichungen der Briefkästen sind möglich.

Video-Portrait: TROCAL

Unsere Fensterprofile stammen von TROCAL, dem Pionier in Sachen Kunststofffenster.

Hätten Sie's gewußt?

Für die durch regelmäßige Wartung der Fenster ersparten Kosten einer Fenster- reparatur (Auswechseln eines defekten Fenstergetriebes) könnte man eine Balkontür fast 15 Jahre regelmäßig warten lassen.

Was ist beim Kauf neuer Fenster für Sie wichtig?